Off-Art-Camp durch die Stadt Recklinghausen ausgezeichnet

Als ein Teil des Off Art Camps des Künstleratelier "Gelbe Haus" 2016 hat El-Carbonero den innogy Klimaschutzpreis der Stadt Recklinghausen 2017 gewonnen.

 

Dieses Off Art Format entwickelte sich als Work im Prozess im Crazy Gardening Experimentierfeld Atelier Garten Das Gelbe Haus seit 2011 - in Werkstatt-Treffen und Crazy Gardening Aktionen an unterschiedlichen Begebenheiten und an unterschiedlichen Orten in der Südstadt Recklinghausen. Thematische Workshops zur Permakultur und Agnikultur/Elektrokultur profilierten den Entfaltungsprozess. Das Projekt „Garten Schön und Nützlich“ ist ein ermutigendes Transformationsprojekt in Kooperation mit Ökotop-Heerdt-Gärtnern in Düsseldorf 2014 /2015 und in Zusammenarbeit mit Michael Wüst ,Agnikultur/Elektrokultur www.agnikultur.de/elektrokultur.html, Klick auf Weiter zu Projekte „Garten Schön und Nützlich“

 

 

Von der Vision über Leitgedanken zur Neuen Wirklichkeit Anlässlich der una nrw Tagung 1.06.2016 gestartet und im Juli 2016 zum Off Art Camp 2016 KLIMA wurde die Idee eine Projekt-Ideen-Präsentation danach wurde es ein temporäres Off Art Projekt als Guerilla Off Art Aktion seit 2016. Ein Impuls für ökologische Prosperität als Work im Progress Projekte. Das Off Art Camp 2016 KLIMA wurde 2017 mit dem innogy Klimaschutzpreis der Stadt Recklinghausen ausgezeichnet.

 

Das Transformation Projekt Ideenparks Metropolen Region RUHRgebiet als Plattformen für „Wir machen die Große Grüne Gartenlandschaft Ruhrgebiet als Basislager für das integrativen plurale Vernetzen der Uranbisten Szene das Wandelpotential der Kunst-Kultur-Lebens-Kreative und Freie Fach- und Praxis-Expert*innen im Ruhrgebiet.( Produktive Veränderungen / Transition braucht „Mut -Ressourcen - Freude durch erfüllendes Gelingen“ -ein Zuruf von Rob Hopkins, Transition Bewegung / International September 2017 bei seiner Visite im Emschertal. Die Ideenparks sind so ein Basislager für Das-auf-dem-Weg-sein längs der Grünen Dekade RUHR 2017 – 2027 zur IGA 2027 Metropole Ruhr als Empowerment für die Ausstellungsebene „Mein Garten“ zum „Eignen Garten der Vielen“ als Handlungswegweiser „Die Menschen fast flächendeckend mit zu nehmen – als Neue Wirklichkeit vom Mitgestalten-von-unten-nach-oben als Alleistellungsmerkmal bei den Wandel-Großprojekten des Ruhrgebiet seit der IBA Emschertal. 1989 -1999.

 

Diese plurale integrale Kultur des Mitgestalten des Wandels durch zivilgesellschaftliche Engagement in Selbstermächtigung macht durch die umfassende Diversität beim Enkel tauglichen Mitgestalten von Zukunft, aus der Metropolen Region RUHRgebiets ein Wandellabor mit Welt weiter Wertschätzung.. Transformation der Neue Reichtum nach der Montanindustrie Ära – 2018-Ende des Steinkohle Bergbaus im Revier.

 

Die Gelben Haus Netzwerker*innen von CAMPUS Emscherland e.V. haben 2017 eine Ideensammlung als Handlungs-Wegweiser für die Ausstellung „Mein Garten“ IGA 2027 Metropole Ruhr in Beauftragung des Arbeitskreise IBA 2017 beim Regionalverband RUHR erstellt. Diese liegt als Word Datei als Handlungs-Wegweiser seit November 2017 vor.

 

Das Wandellabor Vest-Recklinghausen -Emscherland 21 wurde in Selbstermächtigung im Januar 2018 als CAMPUS Emscherland Off Art Projekt in Selbstermächtigung gestartet

 

 

Zurück